WerbungWerbung 
 
Heute heißt der schlesiche Ort Albendorf offiziell Wambierzyce, aber den Katholiken aus der alten Grafschaft Glatz und darüber hinaus vielen Wallfahrern der Nachbargebiete Schlesiens und des Sudetenlandes blieb Albendorf als schlesisches Jerusalem bis heute ein Begriff. Auch unter polnischer Herrschaft ist der Wallfahrtsstrom nach Wambierzyce/Albendorf nicht versiegt. Die Aufschriften sind zwar seit über sechs Jahrzehnten polnisch geworden, aber manche alte deutsche Votivtafel blieb erhalten. Das Ave Maria ist nicht verstummt. - Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Prof. Dr. Rudolf Grulich
 
weiterführender Link: www.albendorf.de/index2.html
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 03.12.2008
um: 15:43:10
6140 mal angezeigt
Wallfahrtsorte im Osten: Albendorf - Das schlesische Jerusalem
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung