WerbungWerbungWerbung
 
Rumänien, das seit 2007 EU-Mitglied ist, hat eine überwiegend orthodoxe Bevölke¬rung und eine eigene Rumänisch-Orthodoxe Kirche mit einem Patriarchen als Oberhaupt. Aber es gibt auch mit Rom unierte Katholiken und unter den nationalen Minderheiten auch Katholiken des lateinischen Ritus. Während vielen Touristen die orthodoxen Klöster des Landes bekannt sind, auch die evangelischen Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen, sind die beiden größten katholischen Wallfahrtsorte kaum bekannt: Csiksomlyo, der Wallfahrtsort der Szekler in Siebenbürgen, und Maria Radna im Banat. -- Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Prof. Dr. Rudolf Grulich -- Foto: Basilika von Maria Radna im Banat
 
weiterführender Link: de.mariaradna.com/
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 26.12.2008
um: 17:14:36
5173 mal angezeigt
Katholische Wallfahrtsorte in Rumänien
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!