WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
In London, Barcelona und vielleicht bald in Madrid fahren ein Busse einer Werbekampagne mit atheistischen Slogans wie: „Vielleicht existiert Gott nicht. Sorge dich nicht und genieße das Leben."
In London, Barcelona und vielleicht bald in Madrid fahren ein Busse einer Werbekampagne mit atheistischen Slogans wie: „Vielleicht existiert Gott nicht. Sorge dich nicht und genieße das Leben."Als Reaktion auf diese Kampagne, die in der spanischen Stadt Barcelona am 12. Januar beginnt, veröffentlicht die Erzdiözese eine Botschaft, die im Gegensatz zu dem Motto besagt, dass der Glaube dabei hilft das Leben zu genießen.

Besonders betont wird, dass für die Gläubigen der Glaube an die Existenz Gottes kein Anlass zur Sorge ist, „noch ist er ein Hindernis für ein ehrliches Leben, sondern eine solide Grundlage für eine Lebenshaltung der Solidarität, des Friedens und für ein Gefühl der Transzendenz".

Insgesamt 200 Busse in London und 600 in ganz England, Schottland und Wales sind mit diesem Motto seit Dienstag, dem 6. Januar unterwegs. Die Kosten der Aktion betragen mehr als 140.000 Pfund Sterling, das entspricht US $ 205.000 oder € 156.000 Euro.

Auf der offiziellen Website der katholischen Diözese Westminster steht, dass Werbung die Möglichkeit bieten könnte mehr über die Religion nachzudenken, bedauerlich sei, wenn dies in einer negativen Art und Weise geschehe, denn in Wirklichkeit hilft die Religion den Menschen ein Leben in Fülle zu führen.

Die vierwöchige Kampagne gelangt nun auch an den Stadtrand von London zu einer Reihe von Städten wie Manchester, Birmingham, Glasgow, Edinburgh und Liverpool.

Busse mit Werbung gegen die Religion könnten Ende Januar auch in Madrid fahren.
 
 
hochgeladen von:
Gandalf
am: 16.01.2009
um: 08:20:05
5148 mal angezeigt
Dauer: 1:46
Proteste gegen Werbung für Atheismus auf Bussen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!