WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Die Reliquien des Märtyrers befinden sich in der Basilika in Terni
14. Februar, hl. Valentin? Nein! Die Heiligen Cyrill und Method!Aber wer war der hl. Valentin? Nach der Überlieferung war er einer der ersten Bischöfen von Terni und starb 273 n.Chr. unter dem Imperator Claudius II.Um ihn ranken sich viele Legenden, die möglicherweise im Mittelalter in Frankreich und England entstanden, als man damit begann, diesen Tag den Verliebten zu weihen. Man griff dabei auf Erzählungen über das Leben des hl. Valentin zurück, der selber am 14. Februar geköpft worden war, wegen seiner Weigerung, dem Christentum abzuschwören und weil er heimlich ein christliches Mädchen mit einem Soldsoldaten verheiratete, obwohl Claudius II diese Hochzeit verboten hatte. 1969 wurde dieses Heiligenfest aus dem kirchlichen Kalender entfernt, als man beschloss, das liturgische Gedächtnis derjenigen Heiligen aufzuheben, deren Ursprung in Legenden liegt, auch wenn das Fest weiterhin auf lokaler Ebene in einigen Pfarreien gefeiert wird. Bis zum 2. Vatikanischen Konzil kannte die Kirche elf Valentinstage.Die moderne Art dieses Festes wurde im 19. Jahrhundert von den Engländern aus den Vereinigten Staaten importiert, indem man damit begann, industriell Liebeskarten mit dem Valentinssymbol zu produzieren.Die Reliquien des hl. Valentin werden heute in der ihm geweihten Basilika aufbewahrt, die sich in Terni befindet. Und an diesem Ort in der Basilika treffen sich auch heute noch zukünftige Eheleute, wie es von jeher Tradition war, um sich gegenseitig die Liebe zu versprechen.
 
 
hochgeladen von:
Gandalf
am: 13.02.2009
um: 18:13:29
4576 mal angezeigt
Dauer: 1:43
Guter heiliger Valentin
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!