WerbungWerbungWerbung
 
In Montichiari, hatte Pierina Gilli, die Krankenpflegerin des dortigen Spitals im Frühjahr 1947, während sie in der Krankenhauskapelle in andächtigem Gebet verweilte, ein unvergessliches Erlebnis. In wunderbarer Gestalt zeigte sich Maria als violett gekleidete hehre Frau tiefbetrübten, weinenden Blickes Pierina Gilli. Sie sah ihr von drei Schwertern durchbohrtes Herz. Das erste der Schwerter bedeutete das unwürdige Zelebrieren und Kommunizieren, das zweite die treulose Preisgabe der Berufung und das dritte den Verrat am Glauben. Unsere Liebe Frau bat um „GEBET, OPFER und BUSSE“. Das waren ihre Worte.
Bei der zweiten Erscheinung am 13. Juli 1947, erschien die Gottesmutter in weißem Kleid mit drei Rosen daran, eine weiße, rote und gelbe an Stelle der drei Schwerter. Die weiße Rose versinnbildete den Gebetsgeist, die rote den Opfergeist, die gelbe den Bußgeist der Bekehrung. Auf die Frage, wer sie sei antwortete sie:
„Ich bin die Mutter Jesu und die Mutter aller.. Unser Herr sendet mich, eine neue Marienandacht zu übermitteln für alle Männer- und Frauenorden, Institute sowie für die Weltpriester. Ich verspreche jenen Ordenskongregationen und Instituten, die mich besonders verehren, Schutz, mehr Nachwuchs und vertieftes Streben nach Heiligkeit…
Ich wünsche, dass alljährlich der 13. Juli zu Ehren der „Geheimnisvollen Rose (ROSA MYSTICA) gefeiert werde.“
Dritte Erscheinung am 22. Oktober 1947…
Vierte Erscheinung am 16. November 1947…
Fünfte Erscheinung am 22. November 1947
Sechste Erscheinung am 7. Dezember 1947…
Siebte Erscheinung am 8. Dezember 1947… es waren unzählige Pilger anwesend.
Unsere Liebe Frau zeigte sich auf einer großen weißen Stiege, mit weißen, roten und gelben Rosen geschmückt. Lächelnd sprach sie:
„Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“, und, würdevoll einige Stufen niedersteigend, fuhr sie fort: „Ich bin Maria, voll der Gnade, Mutter meines göttlichen Sohnes Christus“, und, noch weiter heruntersteigend, sprach sie: „Durch mein Kommen in Montichiari wünsche ich als GEHEIMNISVOLLE ROSE angerufen zu werden. Ich wünsche, dass alljährlich am 8. Dezember, zur Mittagszeit, die GNADENSTUNDE FÜR DIE WELT begangen werde. Durch diese Andachtsübung werden viele geistliche und leibliche Gnaden empfangen werden. Unser Herr, mein göttlicher Sohn Jesus, wird sein überströmendes Erbarmen schenken, wenn die guten unaufhörlich für ihre sündigen Brüder beten werden. Man möge baldmöglichst dem Hl. Vater der kath. Kirche, Papst Pius XII., melden, ich wünsche, dass die “Gnadenstunde für die Welt“ bekannt und auf der ganzen Welt verbreitet werde.
Kann jemand die Kirche nicht besuchen, betet er aber zu Hause zur Mittagszeit, wird er durch mich ebenfalls Gnaden empfangen. Wer hier auf diesen Ziegelsteinen betet und Reuetränen vergießt, wird eine sichere Himmelsleiter finden durch mein mütterliches Herz Schutz und Gnade empfangen.“ Hier zeigte Unsere Liebe Frau Pierina ihr Herz und sprach:
„Seht das Herz, das die Menschen so sehr liebt, das aber von den meisten nur mit Schmähungen überhäuft wird… Wenn sich die guten wie die Bösen einmütig im Gebet zusammenfinden, dann werden sie durch dieses Herz Barmherzigkeit und Frieden erlangen. Noch hat sich der Herr durch mich der Guten erbarmt und ein großes Strafgericht zurückgehalten. In Bälde wird man die Größe dieser Gnadenstunde erkennen.“
„Für alle Kinder, die meinen Worten Gehör schenken und sie sich zu Herzen nehmen, habe ich schon einen Reichtum von Gnaden bereit.“

GEBET ZUR ROSA MYSTICA
in einem besonderen Anliegen (Kann als Novene an neun aufeinanderfolgenden Tagen gebetet werden.)

Maria Rosa Mystica - Geheimnisvolle Rose, Unbefleckte Empfängnis - Mutter des Herrn Jesus - Mutter der Gnade - Mutter des mystischen Leibes, der Kirche,
Du bist auf unsere Erde niedergestiegen, um uns Erdenkindern zu Liebe, Eintracht und Frieden aufzurufen. Du forderst uns auf zu Nächstenliebe, Gebet und Buße.
Wir danken Gott von ganzem Herzen, dass Er Dich uns zur Mutter und Fürsprecherin in allen unseren Nöten gegeben hat. Du Gnadenreiche hilf mir bitte in meinem besonderen Anliegen...
Du hast uns Deinen mütterlichen Schutz voller Gnaden versprochen: "Ich bin euch immer ganz nahe mit meiner mütterlichen Liebe".
Rosa Mystica, Immaculata, Mater dolorosa, bitte, zeige, dass Du Mutter bist, braut des Heiligen Geistes und Königin des Himmel sund der Erde. Amen.
+ + +
Gegrüßet seist Du, Königin...
+ + +
 
 
hochgeladen von:
loveshalom
am: 16.03.2009
um: 13:53:12
13477 mal angezeigt
ROSA MYSTICA
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!